Spiel-Landschaften

Es ist doch nicht des Habens wegen, dass man lebt. Es ist doch des SPIELENS, des Wagens, des Wünschens wegen, dass man lebt. (B. Traven)

Gestaltung die zum Spielen einlädt, die selber manchmal auch verspielt ist. Die Art wie wir die Welt erfassen, wie wir uns in ihr bewegen, hängt damit zusammen was wir vorfinden. So wie der Weg durch das Gelände verläuft, so laufen meistens auch wir. Eine bewusste Gestaltung greift in das Geschehen ein und lässt doch Freiräume zum Lernen, zum Entdecken – und zum Spielen.

Stolz präsentiert von WordPress

kleines grünes Chamäleon